Bewegungssimulatoren

Bewegungssimulatoren

Mit modernster Technik die menschliche Wahrnehmung verstehen lernen

Um die Illusion von Eigenbewegung in realistischen virtuellen Umgebungen zu simulieren, benutzen die Wissenschaftler im Cyberneum ein umfangreiches Instrumentarium von Hard- und Software.
 

In den Bewegungssimulatoren können sich Personen durch virtuelle Umgebungen bewegen - z.B. indem sie ein Auto steuern oder einen Helikopter fliegen.

Der hier am Institut entwickelte neuartige CableRobot-Simulator, ein an Seilen aufgehängter Bewegungssimulator, ermöglicht flexible und hochrealistische Bewegungsabläufe. Der Prototyp wird in der Wahrnehmungs- und Kognitionsforschung eingesetzt. [mehr]
Der CyberMotion-Simulator wurde am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik als Alternative zu herkömmlichen Bewegungssimulatoren entwickelt. Ausgehend von einem Industrieroboterarm entstand ein neuartiger Simulator mit sehr großem Bewegungsspielraum, einer anhaltenden Zentrifugalbeschleunigung und der Fähigkeit, Personen in extreme Positionen befördern zu können (z. B. kopfüber). [mehr]
Mit dem CyberPod kombinieren wir Virtual-Reality-Technologien mit Bewegungssimulatoren. Durch die steuerbaren Stützbeine kann diese Plattform in sechs Freiheitsgraden bewegt werden. [mehr]
Zur Redakteursansicht