Large Tracking Hall (TrackingLab)

Large Tracking Hall (TrackingLab)

Das TrackingLab im Cyberneum ist eine große (12,7m x 11,9m x 6,9m) Halle, die mit 26 Hochgeschwindigkeits-Bewegungserfassungskameras von Vicon ausgestattet ist. Im Dezember 2014 wurde das bestehende Setup von 16 Vicon MX13-Kameras (1,2 Megapixel) um 10 Vicon T160-Kameras (16 Megapixel) erweitert, um das Tracking-Volumen für die Luftrobotik-Forschung zu verdoppeln und die Head-Tracking-Qualität für die immersive VR-Forschung zu verbessern.

Dieses Tracking-System ermöglicht es uns, die Bewegungen einer oder mehrerer Personen zu erfassen, indem wir die Bilder von Konfigurationen mehrerer Infrarot-Reflexionsmarker in Echtzeit verarbeiten. Die berechneten Positions- und Orientierungsinformationen können drahtlos an ein hochwertiges mobiles Grafiksystem übertragen werden, das die simulierte virtuelle Umgebung entsprechend der Position der Person aktualisiert und in der Lage ist, eine korrekte egozentrische Visualisierung und/oder auditorische Simulation zu erzeugen. Die Teilnehmer können im gesamten Bereich der Tracking-Halle frei navigieren, indem sie entweder den Rucksack tragen oder den Experimentator den Rucksack tragen lassen und ihm im Raum folgen. Um Interferenzen zwischen realer und simulierter Umgebung so weit wie möglich zu unterdrücken, ist das Labor völlig abgedunkelt (schwarz, um das gesamte Licht auszublenden). Zudem reduzieren Akustikpaneele um die Wände herum weitgehend akustische Nachhallungen. Das Tracking-Set-up ermöglicht auch die Verfolgung mehrerer Objekte, wie z.B. fliegende Quadkopter, sowie die Ganzkörper-Bewegungserfassung (z.B. zur Analyse der Sportleistung, z.B. Gymnastik, oder zur Animation virtueller Figuren).

Zur Redakteursansicht